Mittwoch, 18. Juni 2014

Buchrezension zu "Grace Valley – Im Schutz des Morgens" von Robyn Carr

Grace Valley Band 1

Roman
Liebe

Taschenbuch: 336 Seiten
Erscheinung: 12. Mai 2014
Verlag: Mira Taschenbuch
ISBN: 978-3956493218
empfohlener Verkaufspreis: 8,99 Euro [D]
Leseprobe

HIER kann das Buch gekauft werden
Vielen Dank an BloggDeinBuch für das Rezensionsexemplar

Bewertung:
4 von 5 Tintenkleckse


Klappentext
Tagsüber schließt niemand die Türen ab, auf den Fensterbänken stehen köstlich duftende Kuchen zum Auskühlen und die Bewohner sind wie eine Familie.

Das ist es, was June Hudson so an ihrem Heimatstädtchen Grace Valley mag. Und weshalb sie nach ihrem Studium in der Großstadt zurückgekehrt ist, um die Arztpraxis ihres Vaters zu übernehmen. Sie geht mit Herz und Seele in ihrer Arbeit auf und kümmert sich zu jeder Tages- und Nachtzeit um die Menschen im Ort. Platz für Romantik bleibt da nicht.

Bis ein gut aussehender Unbekannter ihren Weg kreuzt und sie sich Hals über Kopf in ihn verliebt. Doch diese Liebe muss ein Geheimnis bleiben, denn Jim Post muss seine Identität verbergen.


Meine Meinung
Was für ein schöner Start in eine Trilogie. Ich habe mich sofort in den kleinen Ort Grace Valley verliebt. Anfangs hatte ich etwas Bedenken, denn wenn es in einem Buch um ein ganzes Dorf geht, ist die Vorstellung der vielen Charaktere oft unübersichtlich und verwirrend.

Doch hier war das überhaupt nicht der Fall. Man lernt nacheinander und sehr übersichtlich einige Charaktere kennen und auch die Verbindungen zueinander.
In den ersten Kapiteln wird meistens einer der Einwohner vorgestellt und ein weiterer tritt am Rande auf, der dann im darauffolgenden Kapitel in den Mittelpunkt rückt. Das hat mir richtig gut gefallen!

Wie ihr seht, bin ich schnell in das Buch gekommen, war sofort mit den Einwohnern vertraut.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und bildlich, zudem werden die Charaktere so liebevoll vorgestellt, dass ich zu jedem ein klares Bild vor Augen hatte.

Die Handlung dreht sich vor allem um die Ärztin June, die in Grace Valley aufgewachsen ist. Nach dem Studium kehrte sie zurück in den Heimatort, um dort die Praxis ihres Vaters zu übernehmen. Der Vater ist zwar in Ruhestand, lässt es sich aber nicht nehmen, trotzdem June mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Außerdem bringt er sich auch gerne einmal in Verlegenheit, worüber dann der ganze Ort schmunzelt. Hier spricht sich alles schnell herum.

In dem kleinen Ort kennt jeder jeden, es ist ein typisches Leben auf dem Land. Aber es ist auf keinen Fall nur ein idyllisches Leben, denn es gibt auch ernste Themen wie häusliche Gewalt, Armut, Drogen. Diese Dinge werden hier sehr direkt angesprochen und nicht verschönert.

Richtig spannend wird das Buch, als Jim Post in das Dorf kommt. Keiner kennt ihn und man merkt sofort, dass er etwas verbirgt.

Mir hat der Einstieg in die Trilogie sehr gut gefallen und was mich besonders freut ist, dass man auf die Folgebände nicht allzu lange warten muss. Band 2 "Grace Valley - Im Licht des Tages" erscheint bereits am 01. August 2014 und Band 3 "Grace Valley - Im Glanz des Abendsterns" am 10. September 2014.


Fazit
Ein wunderschöner Liebesroman, der sehr realitätsnah und kein bisschen kitschig ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen