Freitag, 30. Mai 2014

Buchrezension zu "Sommer der Erinnerung" von Sheila Walsh

Sommer der Erinnerung
Christlicher Roman
Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Erscheinung: 27. Januar 2014
Verlag: Brunnen Verlag
ISBN: 978-3-7655-1780-8
empfohlener Verkaufspreis: 16,99€ [D]
Leseprobe

Bewertung:
4 von 5 Tintenkleckse



Klappentext
Die Einladung zum 90. Geburtstag ihrer Großmutter kommt für Wendy sehr ungelegen. Denn nach einem unglücklichen Zwischenfall in der Vergangenheit hat die junge Frau allen Kontakt zu ihren Geschwistern abgebrochen und nun werden alle versammelt sein. Und tatsächlich – bei der Feier kommt es zu einem dramatischen Konflikt. Eine bewegende Familiengeschichte über alte Verletzungen und einen neuen Anfang.


Meine Meinung
Wendy lebt mit ihrem Sohn in dem kleinen Ort Cottage Cove. Sie ist alleinerziehend und arbeitet als Bibliothekarin. Man spürt, wie viel Leidenschaft sie in ihren Beruf steckt.
Als ihre Großmutter Ruth unangekündigt vor der Tür steht beginnt das Leben von Wendy etwas chaotisch zu werden. Ihre Großmutter möchte zu ihrem 90. Geburtstag ihre engste Familie einladen. Dazu gehören natürlich auch Wendys Geschwister, zu denen Wendy kaum noch Kontakt hat.

Als ich den Klappentext gelesen habe bin ich davon ausgegangen, dass die Geburtstagsfeier im Mittelpunkt steht. Dies ist aber nicht so. Wir lernen zunächst Wendy kennen, ihre täglichen Sorgen und auch ein paar liebenswerte Nebencharaktere. Die Geburtstagsfeier ist dann der fulminante Abschluss des Buches.

Insgesamt ist es eine nette Familiengeschichte, die mich unterhalten konnte. Ich hatte mir die Geburtstagsfeier etwas ausführlicher vorgestellt, dennoch hat mir die Handlung gefallen.

Da es sich um ein christliches Buch handelt stehen die christlichen Werte im Mittelpunkt. Hier ist mir aufgefallen, dass sehr oft auf den Glauben eingegangen wird und auch öfter aus der Bibel zitiert wurde. Darauf möchte ich gerne besonders hinweisen, denn ich kenne auch christliche Romane, bei denen der Glaube nicht so extrem im Vordergrund steht.


Fazit
Eine Familiengeschichte mit allen Höhen und Tiefen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen