Freitag, 14. Juni 2013

Buchrezension zu Skandalöse Amouren im Hause Habsburg von Hanne Egghardt

Skandalöse Amouren im Hause HabsburgAuf einen Blick

Sachbuch

Romantik: ein wenig
Dystopie: nein
Spannung: nein
Abenteuer: ja
Komödie: nein
Familie: ja

Bewertung:
4 von 5 Tintenkleckse



Skandalöse Amouren im Hause Habsburg – hier erfahren wir von sieben unterschiedlichen Liebesgeschichten, die sich in den Jahren 1740-1930 zugetragen haben.

Lesegrund:
Das Hause Habsburg ist vor allem durch die Sisi-Filme bekannt, hier erhält man einen tollen Einblick in weitere, nennenswerte Liebesgeschichten, die mir teilweise unbekannt waren.

Cover:
Einfach, aber passend. Mir gefällt das Cover sehr gut.

Fazit:
Interessantes und vielleicht auch Unbekanntes aus dem Hause Habsburg.

Das Buch beginnt mit Liebesaffären und endet mit unstandesgemäßen Ehen. Interessante geschichtliche Fakten, die durch den angenehmen Schreibstil flüssig zu lesen sind. Die Autorin schafft es, dass man das Buch flüssig lesen kann, man sich aber dennoch in der Zeit zurückversetzt fühlt. Das hat mir besonders gut gefallen.

Leider fehlt dem Buch ein Stammbaum, so dass ich manchmal länger gebraucht habe, bis ich die Leute zuordnen konnte. Eine Übersicht wäre hilfreich gewesen.

Insgesamt ist es eine tolle Mischung aus unterschiedlichen Affären und Liebesbeziehungen, zudem bekommt man einen schönen Einblick in die damaligen Lebensweisen. Man sieht auch, wie sich im Laufe der Jahre die Geschichte entwickelt.

Für geschichtlich interessierte Leser, die sich gerne mit Königshäuser befassen, ist dies eine empfehlenswerte Lektüre.


Skandalöse Amouren im Hause Habsburg von Hanne Egghardt
Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
Erscheinung: März 2013
Verlag: Kremayr & Scheriau
ISBN: 978-3218008600
empfohlener Verkaufspreis: 22,90€ [D]
Leseprobe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen