Sonntag, 24. März 2013

Mein Tag auf der Leipziger Buchmesse 2013

Dieses Jahr war es endlich soweit: ich war zum ersten Mal auf der Leipziger Buchmesse. Es war vermutlich nicht so klug, sich den Samstag auszusuchen, aber leider konnte ich nur am Wochenende dort sein.

Glashalle Leipziger Buchmesse 2013

Der erste Eindruck war sehr positiv: die Glashalle ist ein wirklich schönes Gebäude und verleiht der Messe einen gewissen Charme. Leider kommt man jedoch nicht sehr zügig in die jeweiligen Hallen, teilweise muss man immer wieder die Rolltreppe rauf- und runterfahren, um in die gewünschte Halle zu kommen.
Um die Besucher dann noch zu koordinieren und die Massen abzufertigen, wurden die Zugänge zu den Hallen, die aus Glastunnel bestanden, geregelt. So konnte man nur noch in eine Richtung gehen. Aber Hauptsache, es geht voran.


Maggie Stiefvater Buchmesse 2Unser erster Programmpunkt war die Lesung von Maggie Stiefvater. Die Lesung fand in der Leseinsel Fantasy statt und es hatten sich wirklich viele Zuhörer eingefunden.

Leseinsel Buchmesse Leipzig 2013
Die Leseinsel ist sehr gemütlich, eine wahre Insel im Trubel der Halle. Die Zuschauer konnten sich bequem auf den Boden setzen.


Maggie Stiefvater Buchmesse 3

Nach der Lesung gab Maggie Stiefvater fleißig Autogramme und war wie immer freundlich und sehr sympathisch.

Leider mussten wir hier so lange warten, dass ich es nicht mehr zur Lesung von Susanne Gerdom geschafft habe. Ein kleiner Tipp: nehmt Euch nicht zu viel auf der Leipziger Buchmesse vor, denn dann wird man am Ende nur enttäuscht. Durch die vielen Besucher und lange Wege zwischen den Hallen kann man leider nicht sehr schnell vorwärts kommen.

Cosplayer Leipziger Buchmesse 2013

Immer wieder ein schöner Hingucker waren die vielen Cosplayer, die vor Ort waren.

Positiv aufgefallen sind mir die Preise für Essen und Getränke, es war auch für jeden Geschmack etwas dabei. Von Hot Dogs über chinesisches Essen bis hin zu Crêpes war alles vorhanden.

Auch die Mitarbeiter, die alle Hände voll zu tun hatten, waren durchweg freundlich.

Leider konnte ich nicht viele Stände besuchen, da es einfach zu voll war. Auffällig empfand ich, dass viele Verlage eine wesentlich kleinere Standfläche als in Frankfurt hatten.


Fazit:
Die Leipziger Buchmesse wird mir als freundliche und günstige Messe in Erinnerung bleiben.

Für alle, die in der Nähe von Leipzig wohnen, lohnt sich der Besuch auf jeden Fall. Und natürlich ist die Messe auch ein tolles Erlebnis, wenn Euer Lieblingsautor vor Ort ist.

Zu verdanken habe ich diesen tollen Tag THIS IS WHAT WE LOVE.
ThisIsWhatWeLove
ist der Lifestyle-Blog von Deals.com.

ThisIsWhatWeLove, das Lifestyle-Blog von Deals.com, hier findest du Beiträge zu allem was uns so bewegt. Von Fashion über Beauty bis hin zu Literatur und Technik.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen