Dienstag, 5. März 2013

Buchrezension zu Sternenreiter von Jando

SternenreiterAuf einen Blick

Poetische Erzählung

Freundschaft: ja
Spannung: nein
Abenteuer: ein wenig
Komödie: nein
Familie: ja

Bewertung:
5 von 5 Tintenkleckse


Mats hat einen stressigen Job, er möchte erfolgreich im Beruf sein, viel Geld verdienen, um seiner Familie ein angenehmes Leben zu ermöglichen. Hierbei übersieht er, was wirklich wichtig ist. Er vernachlässigt seine Familie, ohne es selbst zu sehen. Ein Unfall bringt ihn zum Nachdenken und ein kleiner Junge hilft ihm dabei, sich wieder an seine Träume zu erinnern.

Lesegrund:
Ich mag poetische Zitate, weswegen ich sofort neugierig auf das Buch war.

Cover:
Das Cover erweckt einen mystischen Eindruck, wie aus einem Traum.

Fazit:
Ein bewegendes Buch, das zum Nachdenken anregt.

„Der Liebe ist es egal, woher du kommst, von wem du stammst, wer du bist.“
Dies ist eines der vielen, wunderschönen poetischen Zitate, die im Buch zu finden sind.

Was mir besonders gut gefällt ist, dass in diesem Buch die Zitate gut in die Handlung eingebunden sind. Immer wieder habe ich kurz über die Zitate nachgedacht und darüber, was im Leben wichtig ist, was meine Träume sind und wie man diese erreichen kann.

Man muss nicht esoterisch angehaucht sein, um das Buch wertschätzen zu können, aber man muss sich auf das Buch einlassen. Dann kann es auch eine wahre Bereicherung sein.

Das Büchlein ist meiner Meinung nach ein perfektes Geschenk für alle Gelegenheiten.


Sternenreiter von Jando
Gebundene Ausgabe: 131 Seiten
Erscheinung: 24. Juli 2012
Verlag: KoRos Nord
ISBN: 978-3981486315
empfohlener Verkaufspreis: 13,95€ [D]
Leseprobe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen