Sonntag, 31. März 2013

Anmeldung zum Gewinnspiel im Monat April

FROHE OSTERN

Zum Ostersonntag habe ich den Gewinner für das März-Gewinnspiel ausgelost und Yvonne darf sich nun über ein Buch freuen, dessen Rezension sie kommentiert hat. Ich bin gespannt, für welches sie sich entscheiden wird.

Ihr habt auch wieder die Möglichkeit ein tolles Buch im Montat April zu gewinnen - die Osterfeiertage werden fleißig genutzt und ich kann Euch schon verraten, dass in dieser Woche meine Rezensionen zu Magnolia Steel - Hexenflüstern und Zurück nach Hollyhill online gehen werden.

Ihr seht, es lohnt sich, sich gleich für das Gewinnspiel anzumelden

Hier geht es zu den Gewinnspielregeln meines 12 Monate / 12 Gewinner -Gewinnspiel:
Gewinnspielregeln

Ich hoffe, es macht Euch noch immer Spass.

Jeder, der auf diesen Beitrag antwortet nimmt an der Verlosung teil.
Viel Glück!

Sonntag, 24. März 2013

Mein Tag auf der Leipziger Buchmesse 2013

Dieses Jahr war es endlich soweit: ich war zum ersten Mal auf der Leipziger Buchmesse. Es war vermutlich nicht so klug, sich den Samstag auszusuchen, aber leider konnte ich nur am Wochenende dort sein.

Glashalle Leipziger Buchmesse 2013

Der erste Eindruck war sehr positiv: die Glashalle ist ein wirklich schönes Gebäude und verleiht der Messe einen gewissen Charme. Leider kommt man jedoch nicht sehr zügig in die jeweiligen Hallen, teilweise muss man immer wieder die Rolltreppe rauf- und runterfahren, um in die gewünschte Halle zu kommen.
Um die Besucher dann noch zu koordinieren und die Massen abzufertigen, wurden die Zugänge zu den Hallen, die aus Glastunnel bestanden, geregelt. So konnte man nur noch in eine Richtung gehen. Aber Hauptsache, es geht voran.


Maggie Stiefvater Buchmesse 2Unser erster Programmpunkt war die Lesung von Maggie Stiefvater. Die Lesung fand in der Leseinsel Fantasy statt und es hatten sich wirklich viele Zuhörer eingefunden.

Leseinsel Buchmesse Leipzig 2013
Die Leseinsel ist sehr gemütlich, eine wahre Insel im Trubel der Halle. Die Zuschauer konnten sich bequem auf den Boden setzen.


Maggie Stiefvater Buchmesse 3

Nach der Lesung gab Maggie Stiefvater fleißig Autogramme und war wie immer freundlich und sehr sympathisch.

Leider mussten wir hier so lange warten, dass ich es nicht mehr zur Lesung von Susanne Gerdom geschafft habe. Ein kleiner Tipp: nehmt Euch nicht zu viel auf der Leipziger Buchmesse vor, denn dann wird man am Ende nur enttäuscht. Durch die vielen Besucher und lange Wege zwischen den Hallen kann man leider nicht sehr schnell vorwärts kommen.

Cosplayer Leipziger Buchmesse 2013

Immer wieder ein schöner Hingucker waren die vielen Cosplayer, die vor Ort waren.

Positiv aufgefallen sind mir die Preise für Essen und Getränke, es war auch für jeden Geschmack etwas dabei. Von Hot Dogs über chinesisches Essen bis hin zu Crêpes war alles vorhanden.

Auch die Mitarbeiter, die alle Hände voll zu tun hatten, waren durchweg freundlich.

Leider konnte ich nicht viele Stände besuchen, da es einfach zu voll war. Auffällig empfand ich, dass viele Verlage eine wesentlich kleinere Standfläche als in Frankfurt hatten.


Fazit:
Die Leipziger Buchmesse wird mir als freundliche und günstige Messe in Erinnerung bleiben.

Für alle, die in der Nähe von Leipzig wohnen, lohnt sich der Besuch auf jeden Fall. Und natürlich ist die Messe auch ein tolles Erlebnis, wenn Euer Lieblingsautor vor Ort ist.

Zu verdanken habe ich diesen tollen Tag THIS IS WHAT WE LOVE.
ThisIsWhatWeLove
ist der Lifestyle-Blog von Deals.com.

ThisIsWhatWeLove, das Lifestyle-Blog von Deals.com, hier findest du Beiträge zu allem was uns so bewegt. Von Fashion über Beauty bis hin zu Literatur und Technik.


Donnerstag, 21. März 2013

Buchrezension zu Fortunas Schatten von Anja Marschall

Fortunas SchattenAUF EINEN BLICK

Historischer Kriminalroman

Buchreihe "Die Grüne Fee"

Romantik: ja
Fantasy: nein
Spannung: ja
Abenteuer: ja
Familie: ein wenig
Komödie: nein

Bewertung:
4 von 5 Tintenkleckse

Kapitän Hauke Sötje hat sein Schiff verloren. Er ist so verzweifelt, dass für ihn nur noch eine Möglichkeit in Frage kommt: er will Selbstmord begehen. Bevor er das jedoch tut, möchte er noch ein paar Dinge in Ordnung bringen.

In der Glücksstadt angekommen wird er jedoch in einen Mordfall verwickelt und nur Sophie, die Tochter einer angesehenen Familie, glaubt an seine Unschuld. Zusammen müssen sie gegen Intrigen ankämpfen.

Lesegrund:
Ich habe bereits "Winterkind" aus der Reihe "Die Grüne Fee" gelesen und war so begeistert, dass ich unbedingt auch Fortunas Schatten lesen musste.

Cover:
Das Cover zeigt einen Kompass, sowie den Hafen der Glücksstadt. Es passt perfekt zum Inhalt.

Fazit:
Ein spannender und mitreißender historischer Roman.

Eines vorweg: ich lese kaum historische Romane. Doch nachdem ich "Winterkind" gelesen hatte, musste ich auch dieses Buch aus der Reihe "Die grüne Fee" lesen.

Anfangs war es für mich wirklich schwierig, in das Buch zu finden. Es gibt historische Romane, bei denen es nicht auffällt, dass sie historisch sind, doch hier ist das nicht der Fall.

Der Schreibstil von Anja Marschall versetzt uns zurück in das Jahr 1893, ich habe es genossen, die damalige Zeit so lebendig zu lesen. Ein Beispiel von Seite 12: "He kann obends nich soveel drinken, dat een morgen kenn Dörst mehr hett."

Aber solche Sätze sind eher die Ausnahme, normalerweise wurde man durch die alleinige Wortwahl in die Vergangenheit versetzt.

Insgesamt hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen, ich werde mit Sicherheit die Reihe "Die Grüne Fee" weiter verfolgen, denn nun kenne ich schon zwei wunderbare Bücher.

Auch wenn mir Winterkind etwas besser gefallen hat, muss sich Fortunas Schatten keinesfalls dahinter verstecken. Beide Geschichten sind völlig unterschiedlich und deswegen kaum miteinander zu vergleichen. Diese Buchreihe ist ein wirklicher Glücksgriff für alle Fans von Historischen Romanen.


Fortunas Schatten von Anja Marschall
Taschenbuch: 288 Seiten
Erscheinung: 2012
Verlag: Dryas Verlag
ISBN: 978-3-940855-32-9
empfohlener Verkaufspreis: 12,95€ [D]
Leseprobe

Hier könnt Ihr das Buch bestellen: HIER KLICKEN
Vielen Dank an Blogg Dein Buch, die das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.






Buchrezension zu Finsternis über Gan von Uwe Buß

Finsternis über GanAuf einen Blick

Kinder- und Jugendbuch
Fantasy

Romantik: nein
Dystopie: nein
Spannung: ja
Abenteuer: ja
Komödie: ein wenig
Familie: ein wenig

Band 2

Bewertung:
3 von 5 Tintenkleckse


Ein Jahr ist vergangen, seit die Träger der Amulette in Gan waren. Viel hat sich in Gan seitdem verändert. Es wurde ein König gewählt, der nun die Grenzen von Gan durch ein Gesetzt öffnen lassen will. Es scheint, dass der König den Fortschritt des Landes möchte, um auch wie die Menschen endlich technische Errungenschaften benutzen zu können. Doch die Öffnung der Grenzen bedeutet auch, dass das Land nicht mehr unter dem besonderen Schutz steht und das Böse auch nach Gan kommen kann.

Die Träger der Amulette sollen nun den König davon überzeugen, dass Gan unbedingt geschützt werden muss.

Lesegrund:
Ich habe den ersten Teil gelesen und wollte nun natürlich wissen, wie es weitergeht.

Cover:
Auf dem Cover sehen wir die Träger der Amulette. Es ist im gleichen Stil wie Band 1 gehalten und hat somit natürlich einen Wiedererkennungswert, was mir sehr gut gefällt.

Fazit:
Spannend und abenteuerlich wie Band 1, wenn es mich auch leider nicht sofort in seinen Bann zog.

In Band 1 haben die Träger der Amulette sich kennengelernt und sich ihrer ersten Aufgabe gestellt. Nun ist ein Jahr vergangen und die vier Freunde Pendo, Joe, Chika und Finn sind immer noch in Kontakt. Sie verabreden sich regelmäßig, um zu chatten.

Im Gegensatz zum ersten Buch sind die vier Träger der Amulette mittlerweile gute Freunde, was man auch in vielen Situationen im Buch merkt.

Anfangs hat es leider lange gedauert, bis ich wieder in der Handlung war. Es beginnt etwas chaotisch mit dem neuen König von Gan. Erst nach und nach wird erklärt, worum es geht und auch die Handlung von Band 1 wurde erst später kurz zusammengefasst.

Ab der Mitte des Buches hat es mir wieder sehr gut gefallen, es wurde spannend und abenteuerlich.

Das Buch vermittelt immer wieder, wie wichtig der Zusammenhalt ist. Nicht nur unter den Menschen, sondern zwischen allen Lebensformen.

In Erinnerung bleiben wird mir eine Szene, in der die Tiere des Waldes sich vor der bösen Hütte fürchten, weil sie normalerweise nicht mit dem Bösen in Berührung kommen. Die Träger der Amulette hingegen hatten kein Problem, bis zur Hütte zu gelangen, da sie in unserer Welt ständig mit dem Bösen konfrontiert werden.


Finsternis über Gan von Uwe Buß
Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
Erscheinung: 25. September 2012
Verlag: SCM R. Brockhaus
ISBN: 978-3417285499
empfohlener Verkaufspreis: 12,95€ [D]
Leseprobe

Montag, 11. März 2013

Buchrezension zu Im Herzen die Rache von Elizabeth Miles

Im Herzen die RacheAuf einen Blick

Jugendbuch
Mystery-Thriller

Romantik: ein wenig
Dystopie: nein
Spannung: ja
Abenteuer: ja
Komödie: nein
Familie: ein wenig

Band 1 von 3

Bewertung:
3 von 5 Tintenkleckse



Im Herzen die Rache handelt von Jugendlichen, die in Ascension, einer Kleinstadt in Maine, wohnen. Gabby und Em sind beste Freundinnen, doch als Gabby im Winterurlaub ist, gibt Em ihren Gefühlen nach und beginnt eine Affäre mit Gabbys Freund Zach. Chase, ein Freund von Zach, kommt aus armen Verhältnissen und versucht, mit den reichen Freunden mitzuhalten. Chase hat einen Fehler begangen, für den er büßen muss. Das jedenfalls finden die drei merkwürdigen Mädchen, die in die Stadt gekommen sind. Und auch Em soll für ihre Missetat büßen.

Lesegrund:
Mir hat der Klappentext gefallen. Allerdings dachte ich, dass die Protagonisten die drei mysteriösen Mädchen sind, die in die Stadt kommen, um darüber zu urteilen, wer für seine Missetaten bestraft werden muss.

Cover:
Mir gefällt das Cover, es ist anders. Es ist im Vintage-Stil und erinnert schon fast an einen historischen Roman.

Fazit:
Insgesamt ein guter Einstieg in eine Trilogie, die ausbaufähig ist.

Leider begann das Buch bereits mit einer kleinen Enttäuschung, denn die drei mysteriösen Mädchen tauchen zwar im Buch auf, aber man erfährt kaum etwas von ihnen.

Die Handlung dreht sich hauptsächlich um Em und Chase. Em hat sich in den Freund ihrer besten Freundin Gabby verliebt und ist hin- und hergerissen zwischen dem Gefühl, die große Liebe gefunden zu haben und den Schuldgefühlen, weil sie ihre beste Freundin hintergeht.

Chase ist in armen Verhältnissen aufgewachsen und hat alles in seinem Leben dafür getan, endlich von den reichen Kids akzeptiert zu werden. Doch er hat ein Geheimnis, das ihn verfolgt. Als Chase die wunderschöne Ty kennenlernt, macht sein Leben eine drastische Wendung.

Ty ist eine der Furien, der mysteriösen Mädchen, die nach Ascension gekommen sind, um die Jugendlichen zu bestrafen.

Im Herzen die Rache ist ein Mystery-Thriller, und meiner Meinung nach oftmals viel zu brutal für ein Jugendbuch. Ich war einige Male entsetzt über die Strafen der Mädchen und konnte nicht glauben, dass ich ein Jugendbuch in den Händen halte.

Für das Buch spricht, dass es vor allem am Ende sehr rasant ist und man immer wieder neu geschockt wird von der Handlung. Das Ende überrascht und ich werde sicherlich auch Band 2 lesen.



Im Herzen die Rache von Elizabeth Miles
Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Erscheinung: Januar 2013
Verlag: Loewe Verlag
ISBN: 978-3-7855-7377-8
empfohlener Verkaufspreis: 17,95€ [D]
Leseprobe

Dienstag, 5. März 2013

Buchrezension zu Sternenreiter von Jando

SternenreiterAuf einen Blick

Poetische Erzählung

Freundschaft: ja
Spannung: nein
Abenteuer: ein wenig
Komödie: nein
Familie: ja

Bewertung:
5 von 5 Tintenkleckse


Mats hat einen stressigen Job, er möchte erfolgreich im Beruf sein, viel Geld verdienen, um seiner Familie ein angenehmes Leben zu ermöglichen. Hierbei übersieht er, was wirklich wichtig ist. Er vernachlässigt seine Familie, ohne es selbst zu sehen. Ein Unfall bringt ihn zum Nachdenken und ein kleiner Junge hilft ihm dabei, sich wieder an seine Träume zu erinnern.

Lesegrund:
Ich mag poetische Zitate, weswegen ich sofort neugierig auf das Buch war.

Cover:
Das Cover erweckt einen mystischen Eindruck, wie aus einem Traum.

Fazit:
Ein bewegendes Buch, das zum Nachdenken anregt.

„Der Liebe ist es egal, woher du kommst, von wem du stammst, wer du bist.“
Dies ist eines der vielen, wunderschönen poetischen Zitate, die im Buch zu finden sind.

Was mir besonders gut gefällt ist, dass in diesem Buch die Zitate gut in die Handlung eingebunden sind. Immer wieder habe ich kurz über die Zitate nachgedacht und darüber, was im Leben wichtig ist, was meine Träume sind und wie man diese erreichen kann.

Man muss nicht esoterisch angehaucht sein, um das Buch wertschätzen zu können, aber man muss sich auf das Buch einlassen. Dann kann es auch eine wahre Bereicherung sein.

Das Büchlein ist meiner Meinung nach ein perfektes Geschenk für alle Gelegenheiten.


Sternenreiter von Jando
Gebundene Ausgabe: 131 Seiten
Erscheinung: 24. Juli 2012
Verlag: KoRos Nord
ISBN: 978-3981486315
empfohlener Verkaufspreis: 13,95€ [D]
Leseprobe

Montag, 4. März 2013

Anmeldung zum Gewinnspiel im Monat März

Wie die Zeit rast - der Februar war wirklich schnell vorbei. Und schon wieder ist es Zeit für ein neues 12 Monate / 12 Gewinner -Gewinnspiel.

Hier geht es zu den Gewinnspielregeln.

Ich hoffe, dass Ihr wieder fleißig teilnehmt.

Jeder, der auf diesen Beitrag antwortet nimmt an der Verlosung teil.

Viel Glück!