Mittwoch, 21. November 2012

Hörbuchrezension: Méto – Die Insel von Yves Grevet

meto

Méto - Die Insel schließt direkt an die vorangegangene Handlung an. HIER findet ihr meine Rezension zum ersten Teil, Méto - Das Haus.

Nach dem Aufstand im Haus verlassen Méto und seine Kameraden das Haus. Es gibt einen schrecklichen Kampf, bei dem Méto verletzt wird. Man weiß zunächst nicht, ob er überlebt. Doch er hat Glück und wird versorgt, da die Inselbewohner ihn als wertvoll empfinden. Auch die Insel ist in verschiedenen Hierarchien unterteilt.

Fazit:
Es gibt wieder einige neue Informationen, warum das Haus existiert und was es mit der Insel auf sich hat. Unklar ist weiterhin, warum die Kinder dort sind und ob sogar die Eltern Bescheid wissen.
Leider konnte mich Méto - Die Insel nicht so begeistern wie das erste Hörbuch. Oftmals hatte ich das Gefühl, dass mir durch die gekürzte Version Informationen fehlen. In diesem Teil taucht auch erstmals eine Eva auf, was die beeindruckenste Stelle für mich war.

Rainer Strecker liest auch dieses Hörbuch, was mich sehr gefreut hat. Seine Stimme ist angenehm und konnte mich wieder in die Welt von Méto entführen.

Der letzte Teil Méto - Die Welt erscheint voraussichtlich am 01.03.2013

Méto - Die Insel von Yves Grevet
Hörbuch, gekürzte Lesung mit Rainer Strecker
Anzahl der CDs: 3
Laufzeit: 235 Minuten
Erscheinung: 01. Oktober 2012
Verlag:
Der Audio Verlag, DAV
ISBN: 978-3-86231-196-5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen