Dienstag, 27. November 2012

Buchrezension: Anna und die flüsternden Stimmen von Sabine Städing

Anna und die flüsternden Stimmen Auf einen Blick

Jugendbuch
Thema: Geister

Romantik: ein wenig
Mystery: ja
Spannung: ja
Abenteuer: ja
Komödie: nein
Familie: ein wenig

Bewertung:
4 von 5 Tintenkleckse

Anna ist ein 15jähriges Mädchen, das ihre Sommerferien am Liebsten wie ihre Freundinnen an bekannten Orten im Ausland verbringen möchte. Ihr Vater ist jedoch der Meinung, dass man zuerst Deutschland kennenlernen sollte. Deswegen verbringt die Familie den Urlaub an der Ostsee. Passend zu Annas Stimmung heißt der Ort auch noch Qual.

Zumindest einen netten Ausblick gibt es: Anna lernt gleich am ersten Urlaubstag Tjark kennen, ein süßer Junge, dessen Eltern die Ferienwohnung gehört, in der die Familie übernachtet. Doch schon in der ersten Nacht hat Anna ein ungutes Gefühl - das Haus scheint zu atmen, der Schaukelstuhl bewegt sich und sie hört flüsternde Stimmen.

Immer mehr merkwürdige Ereignisse geschehen und plötzlich wird Anna von einem unheimlichen Geist verfolgt.

Cover:
Das in blau gehaltene Cover gefällt mir, es ist jedoch kein Hingucker. Auch hätte ich mir gewünscht, dass die Geisterwelt hier zum Thema wird. Was mir richtig gut an der kompletten Aufmachung des Buches gefällt ist die Pusteblume, die auf dem Cover zu sehen ist. Diese wird auch zum Thema im Buch, bei jedem neuen Kapitel finden wir die Pusteblume und um die Seitenzahlen sieht man die ausgefallenen Samen liegen. Mir gefällt es, wenn in dem Buch unauffällig solche schöne Details zu finden sind, da sie auch nicht vom Lesen ablenken.

Fazit:
Anna und die flüsternden Stimmen begeistert von der ersten Seite an. Sofort ist man im Geschehen und freut sich, den Urlaub mit Anna verbringen zu dürfen. Die Familie, die neben Anna aus den Eltern und ihrem Bruder Joshi besteht, ist sehr sympathisch.

Bereits zu Beginn geschehen seltsame Dinge: Anna kann nachts nicht schlafen, sie hat das Gefühl, dass das Haus atmet. Aber dies fällt nur ihr auf. Als sie alleine die Landschaft malt, geschieht wieder etwas Merkwürdiges: auf der Leinwand steht SOS - Save our souls. Doch damit nicht genug. Sie sieht einen unheimlichen, alten Mann, der sie zu sich winkt. Und dieser Mann ist nicht nur gruselig, denn er ist ein Geist.

Das Buch hat einige gruselige und spannende Stellen, jedoch sind diese nicht zu schlimm und der Altersempfehlung (ab 12 Jahre) entsprechend. Ein tolles Buch für Jugendliche, die gerne gruselige Geschichten lesen, aber dennoch nachts schlafen möchten. Es wühlt nicht zu sehr auf und so kann man es mit gutem Gewissen für Jugendlichen ab 12 Jahre empfehlen.

Selbst für Erwachsene ist es ein spannendes Buch mit einem überraschenden Ende.

Anna und die flüsternden Stimmen von Sabine Städing
Hardcover: 255 Seiten
Erscheinung: 17.08.2012
Verlag: Boje Verlag
ISBN: 978-3-414-82114-0
empfohlener Verkaufspreis: 12,99 € [D]
Leseprobe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen