Sonntag, 20. Mai 2012

Buchrezension: The future of us von Jay Asher & Carolyn Mackler

future"It's 1996 and very few high school students have ever used the internet. Facebook will not be invented until several years in the future. Emma just got a computer and an America Online CD. She and her best friend Josh power it up and log on - and discover themselves on Facebook in 2011. Everybody wonders what they'll be like fifteen years in the future. Josh and Emma are about to find out."

"The future of us" ist in einem angenehmen Schreibstil verfasst. Das Buch ist leicht verständlich geschrieben.

Emma und Josh sind seit langem befreundet, doch als Josh mehr als nur eine Freundschaft zu Emma sucht ändert sich ihre Freundschaft. Sie sprechen kaum miteinander. Das ändert sich, als Emma ihren ersten Computer von ihrem Vater geschenkt bekommt.

Da Josh keinen Computer hat beauftragt ihn seine Mutter die Werbe-CD von einem Internetanbieter Emma zu geben, damit sie die Freiminuten nutzen kann.

Als Emma die CD installiert hat sieht sie in ihren Favoriten "facebook". Emma klickt neugierig auf die Seite und loggt sich mit ihrer gerade neu erstellten E-Mail Adresse und ihrem Passwort ein. Sie kann nicht glauben, was sie sieht: ein Bild von sich selbst, nur 15 Jahre älter. Zunächst denkt sie an einen üblen Scherz und bittet Josh sich die Seite anzusehen.

Nach und nach erkennen die beiden, dass es sich hier nicht um eine falsche Seite handelt - denn ihre Taten im hier und jetzt haben massive Auswirkungen auf ihre Zukunft.

"The future of us" hat mir sehr gut gefallen. Die Handlung ist nett und die Charaktere sind oftmals nicht tiefgehend, dennoch habe ich es gerne als Wochenendlektüre gelesen. Oftmals musste ich schmunzeln, denn heute kann ich mir ein Leben ohne Internet und auch facebook nur sehr schlecht vorstellen.

15 Jahre mögen auf den ersten Blick keinen großen Zeitsprung darstellen, dennoch hat sich sehr viel verändert. Josh beispielsweise ist schockiert, dass sein Bruder eine Beziehung zu einem Mann führt und dies auch noch öffentlich zugibt.

Schmunzeln muss ich noch immer über den Satz "Wer hat schon 320 Freunde?". Ja, seit dem Internet hat sich einiges geändert. Früher kannte man seinen Freundeskreis aus der Schule oder vom Sportverein, heute haben wir Freunde und Bekannte, die in der ganzen Welt verteilt sind.

Wer über diesen Satz auch schmunzeln konnte sollte "The future of us" keinesfalls verpassen.

The future of us von Jay Asher & Carolyn Mackler
Taschenbuch: 356 Seiten
Erscheinung: 2012
Verlag: Simon & Schuster UK Ltd.
ISBN: 978-0-85707-607-6

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen