Donnerstag, 31. Mai 2012

Gratis Comic Tag 2012: Bericht mit Gewinnspiel

gct2012_logo-0050552a13fc8145789ed707bcbdfafeAm 12. Mai 2012 fand deutschlandweit der "Gratis Comic Tag 2012" statt. Nachdem ich mir die einzelnen Programmpunkte angesehen hatte, entschied ich mich nach Augsburg zu fahren.

Bereits vormittags waren schon einige Menschen in der neuen Stadtbibliothek Augsburg bei der Gratis Comic-Ausgabe vor Ort. Leider hört es sich schöner an, als es tatsächlich ist. Denn um ein "gratis" Comic zu bekommen musste zuerst gewürfelt und eine Comicfrage beantwortet werden. Die Fragen waren sichtlich schwer, denn kaum einer der Personen, die ich gesehen habe, bekam ein Comic, sondern stellten sich noch einmal an. Das fand ich sehr schade, denn der eigentliche Sinn geht hier meiner Meinung nach verloren: Personen, die normalerweise keine Comics lesen, sollten Comics näher gebracht werden. Da ich nicht den Kennern der Comics gehöre habe ich mir auch nicht die Mühe gemacht, mich hier anzustellen.

Erfreulich waren dagegen die beiden Programmpunkte, die ich mir angesehen habe.

Vortrag1

Zuerst ging es zum Vortrag "Eine komische Heldenreise" von Professor Mike Loos, der an der Hochschule Augsburg unterrichtet. Anhand des Comics "Asterix bei den Normannen" wurde eine Comic-Analyse durchgeführt, die unterhaltend und lehrreich war.



Lesung

Später besuchte ich die Lesung "Monster des Alltags" von und mit dem Autor und Illustrator Christian Moser.

Es wurde viel gestaunt und gelacht. Die Illustrationen sind treffend und witzig, auf dem Foto sehen wir beispielsweise "Die Zuständigkeit".

Christian Moser hat aus seinem Buch gelesen und dazu durften wir die "Monster des Alltags" betrachten.

Wer mehr über unsere alltäglichen Monster erfahren möchte kann das auf der Website von Christiane Moser tun >>> HIER KLICKEN

Ein kleines Gewinnspiel gibt es auch zum Welttag des Comics. Verlost werden 3 Comic-Pakete, die jeweils aus den folgenden 3 Comics bestehen:

schlümpfeZombiesThorgal

Mitmachen ist ganz einfach. Schreibt einen Kommentar zum Thema Comics. Teilnahmeschluss ist der 10. Juli 2012, die Gewinner werden am 11. Juli 2012 per E-Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Sonntag, 27. Mai 2012

Buchrezension: Mandels Büro von Berni Mayer

MBMax Mandel und Sigi Singer sind zwei Musikjournalisten, die sich beruflich verändern. Max Mandel erbt die Detektei seines Onkels und versucht sich zusammen mit seinem besten Freund und Kollegen als Ermittler.

Die beiden nehmen einen Fall aus dem Musikbusiness an, der hervorragend zu ihrem alten Beruf passt. Veronika Malleck, Frau des berühmten Sängers Leo Tilmann, möchte sich von ihrem Mann scheiden lassen. Und für die Scheidung benötigt sie Beweise, dass Leo sie mit verschiedenen Frauen betrügt.

Während der Ermittlung wird Leo Tilmann ermordet und auch Max Mandel und Sigi Singer decken immer neue Geheimnisse auf.

"Mandels Büro" wird als der etwas andere Kriminalroman angepriesen. Und das ist er auch. In einem umgangsprachlichen, bayrischen Schreibstil verfasst muss der Leser sich zunächst an diese Ausdrucksweise gewöhnen. Die Handlung selbst ist durchzogen von Informationen zu Schallplatten, Gitarrensoli und Schallplattencovern, die mich leider nicht interessiert haben und mich zu sehr von der Handlung entfernt haben.

Es gab durchaus gute Ansätze in dem Roman, wie die witzigen Gedankengänge von Sigi Singer, die das Buch auflockerten. Dennoch konnte mich das Buch nicht fesseln, zu umfrangreich wurde hier über das Musikbusiness berichtet.


Mandels Büro von Berni Mayer
Taschenbuch: 336 Seiten
Erscheinung: 09.01.2012
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-40873-9

empfohlener Verkaufspreis: 8,99 € [D]
Leseprobe


Donnerstag, 24. Mai 2012

Buchrezension: Wer Schatten küsst von Marc Levy

Levy_MWer_Schatten_kuesst_120339"Wer Schatten küsst" ist ein ergreifender Roman über das Erwachsen werden.

Ein kleiner Junge hat seinen ersten Tag an der neuen Schule und ist sehr einsam. Nicht nur das neue Umfeld macht ihm zu schaffen, denn kurz nach Schulbeginn hatte sein Vater die Familie verlassen und sich anscheinend nie wieder bei ihm gemeldet.

Eine wichtige Rolle im Schulalltag nimmt der Hausmeister Yves ein, mit dem er sich ab und an trifft, um über das Leben zu philosophieren.

Im Laufe seiner Schulzeit findet er in Luc einen guten Freund, er lernt sich gegen den älteren Schüler Marques durchzusetzen und durchlebt den ersten Liebeskummer. Die Ferien verbringt er mit seiner Mutter in einem kleinen Ort am Meer, wo er sich in die bezaubernde Cléa verliebt.

Im zweiten Teil der Geschichte ist aus dem kleinen Jungen ein Medizinstudent geworden, der zwischen dem stressigen Alltag im Krankenhaus und den Prüfungen bestmöglichst versucht seine Mutter und seine Freunde dennoch zu unterstützen.

Er beginnt eine Beziehung mit seiner besten Freundin, doch bei einem spontanen Wochenendausflug kehrt er zufällig zurück an den kleinen Ort am Meer, an dem er einst seine erste Liebe Cléa kennenlernte.

"Wer Schatten küsst" ist in der Ich-Form geschrieben, so dass der Leser die emotionalen Höhen und Tiefen des Protagonisten durchlebt. Es ist berührend mitzuerleben, wie aus dem kleinen Jungen ein Mann wird.

Marc Levy versteht es mit seinem Schreibstil zu berühren und den Leser zum Nachdenken anzuregen. Feinfühlig beschrieben erleben wir noch einmal die schwierige Zeit des Erwachsen werdens und die Suche nach sich selbst.

"Es gibt kleine Dinge, die man hinter sich lässt, Momente des Lebens, verankert im Staub der Zeit. Man kann versuchen, sie zu vergessen, doch, aneinandergereiht, ergeben diese Kleinigkeiten eine Kette, die einen an die Vergangenheit bindet"

Dieser treffende Satz wird mich sicherlich begleiten und ich bin froh, dass ich diese Lebensweisheit in "Wer Schatten küsst" entdecken durfte.

Wer Schatten küsst von Marc Levy
gebundene Ausgabe: 256 Seiten
Erscheinung: 23.04.2012
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-7645-0430-4
empfohlener Verkaufspreis: 17,99 € [D]
Leseprobe

Dienstag, 22. Mai 2012

Buchrezension: Es war einmal ein Traum von Ricarda Peter

traum

Es war einmal ein Traum…..Ricarda Peter motiviert in diesem Buch, seine Träume in die Realität umzusetzen. Damit man ein glücklicheres, erfüllteres Leben führt.

Es gibt keine Ziele, die unerreichbar sind, lediglich wir selbst setzen uns Grenzen und vertagen unsere Träume auf morgen.

Wer hier einen esoterischen Ratgeber vermutet liegt falsch. Es gibt viele gute und bessere Bücher, die sich mit positivem Denken befassen. „Es war einmal ein Traum“ ist vielmehr eine Motivation mehr aus dem eigenen Leben zu machen.

Ricarda Peter führt hierfür Beispiele aus dem eigenen Leben an, sowie von prominenten Personen, die für ihren Traum lange arbeiten mussten, wie beispielsweise Madonna.

Das Buch ist meiner Meinung nach für Menschen geeignet, die in einer Lebenskrise stecken. Ich kann es mir gut als Geschenk vorstellen, um daran zu erinnern, dass wir unsere Träume nicht aus den Augen verlieren sollen und wir täglich unser Leben neu beginnen können.

Abschließend ein Satz aus dem Buch, der den Inhalt sehr schön zusammenfasst: „Alles beginnt mit einem einzigen Schritt, mit einer einzigen Entscheidung und mit einem einzigen Traum.“


Es war einmal ein Traum von Ricarda Peter
Taschenbuch: 68 Seiten
Erscheinung: 04.06.2010
Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3839186329

Sonntag, 20. Mai 2012

Buchrezension: The Biggest Loser ~ Besser leben – gesund abnehmen von Dr. Christine Theiss

bL

"Brauchen wir denn noch einen weiteren Diät- Ratgeber? Nein."
Das ist der Einstieg in das "The Biggest Loser" Besser leben - gesund abnehmen Buch.

Und auch ich bin der Meinung, dass wir bereits von Diät-Ratgebern überflutet werden. Dennoch hat mich dieses Buch neugierig gemacht. Im Klappentext erfahren wir die drei Faktoren, die uns in ein schlankeres Leben führen sollen:

Die richtige Motivation, gesunde Ernährung und viel Bewegung.

Nichts weltbewegendes, werdet Ihr denken, und dennoch scheint dieses simple Konzept zu funktionieren. Das konnten wir heute beim "Biggest Loser" Finale sehen. Die Kandidaten haben viele Kilos verloren, nicht jeder ist beim Idealgewicht angekommen, aber jeder einzelne Kandidat hat sein Körpergewicht prozentual stark reduziert.

Dieser Ratgeber ist der erste Diät-Ratgeber, der mich voll überzeugt hat. Jeder, der ein Gewichtsproblem hat, weiß, dass er gesünder essen und mehr Sport treiben muss. Aber dies in die Tat umzusetzen ist nicht einfach.

Hier findet man die Motivation, die man benötigt, um endlich anzufangen. Und zwar nicht ab morgen oder nächster Woche, sondern ab sofort. Dr. Christine Theiss versteht es zu veranschaulichen, wie man seine guten Vorsätze endlich durchhalten kann. Mit einfachen Tipps, viel Motivation und einem flüssigen Schreibstil hat man das Gefühl, endlich persönlich motiviert zu werden.

Und auch ein paar Rezepte für den leichteren Einstieg findet Ihr am Ende des Buches. Nicht viele, denn schließlich geht es hier hauptsächlich um die Motivation. Aber meiner Meinung nach genügende, um sich anfangs zu orientieren. Man sollte auch selbst ein bißchen ausprobieren, was gesund ist und schmeckt. Denn ich finde nur so kann man seine neue Lebensweise beibehalten - wer will schon sein Leben lang nach Rezepten kochen?

Ich bin begeistert und habe ein paar der Tipps bereits ausprobiert - es funktioniert. In der ersten Woche konnte ich bereits erste Erfolge verzeichnen. Wenn auch ihr abnehmen wollt wünsche ich Euch schon jetzt viel Erfolg und Durchhaltevermögen - es lohnt sich.

The Biggest Loser ~ Besser leben - gesund abnehmen von Dr. Christine Theiss
gebundene Ausgabe: 176 Seiten
Erscheinung: 2012
Verlag: Zabert Sandmann
ISBN: 978-3-89883-327-1

Leseprobe

Buchrezension: The future of us von Jay Asher & Carolyn Mackler

future"It's 1996 and very few high school students have ever used the internet. Facebook will not be invented until several years in the future. Emma just got a computer and an America Online CD. She and her best friend Josh power it up and log on - and discover themselves on Facebook in 2011. Everybody wonders what they'll be like fifteen years in the future. Josh and Emma are about to find out."

"The future of us" ist in einem angenehmen Schreibstil verfasst. Das Buch ist leicht verständlich geschrieben.

Emma und Josh sind seit langem befreundet, doch als Josh mehr als nur eine Freundschaft zu Emma sucht ändert sich ihre Freundschaft. Sie sprechen kaum miteinander. Das ändert sich, als Emma ihren ersten Computer von ihrem Vater geschenkt bekommt.

Da Josh keinen Computer hat beauftragt ihn seine Mutter die Werbe-CD von einem Internetanbieter Emma zu geben, damit sie die Freiminuten nutzen kann.

Als Emma die CD installiert hat sieht sie in ihren Favoriten "facebook". Emma klickt neugierig auf die Seite und loggt sich mit ihrer gerade neu erstellten E-Mail Adresse und ihrem Passwort ein. Sie kann nicht glauben, was sie sieht: ein Bild von sich selbst, nur 15 Jahre älter. Zunächst denkt sie an einen üblen Scherz und bittet Josh sich die Seite anzusehen.

Nach und nach erkennen die beiden, dass es sich hier nicht um eine falsche Seite handelt - denn ihre Taten im hier und jetzt haben massive Auswirkungen auf ihre Zukunft.

"The future of us" hat mir sehr gut gefallen. Die Handlung ist nett und die Charaktere sind oftmals nicht tiefgehend, dennoch habe ich es gerne als Wochenendlektüre gelesen. Oftmals musste ich schmunzeln, denn heute kann ich mir ein Leben ohne Internet und auch facebook nur sehr schlecht vorstellen.

15 Jahre mögen auf den ersten Blick keinen großen Zeitsprung darstellen, dennoch hat sich sehr viel verändert. Josh beispielsweise ist schockiert, dass sein Bruder eine Beziehung zu einem Mann führt und dies auch noch öffentlich zugibt.

Schmunzeln muss ich noch immer über den Satz "Wer hat schon 320 Freunde?". Ja, seit dem Internet hat sich einiges geändert. Früher kannte man seinen Freundeskreis aus der Schule oder vom Sportverein, heute haben wir Freunde und Bekannte, die in der ganzen Welt verteilt sind.

Wer über diesen Satz auch schmunzeln konnte sollte "The future of us" keinesfalls verpassen.

The future of us von Jay Asher & Carolyn Mackler
Taschenbuch: 356 Seiten
Erscheinung: 2012
Verlag: Simon & Schuster UK Ltd.
ISBN: 978-0-85707-607-6

Donnerstag, 10. Mai 2012

Buchrezension: Die fünf Temponauten ~ Treffpunkt 2321 von Stephen Measday

treffpunkt_die_fuenf_temponauten-9783423760508Als Simon nach Hause kommt wartet eine schreckliche Nachricht auf ihn: sein Vater ist spurlos verschwunden, vermutlich tot. Agenten tauchen bei der Familie auf und bieten ihre Unterstützung an. Die Familie soll von Australien nach England ziehen, Simon und seine Schwester dürfen dort eine gute Schulbildung genießen und ihre Mutter hätte keine Geldsorgen mehr. Simon darf sogar ein Elite-Internat besuchen. Jedoch stellt sich schnell heraus, dass es sich keineswegs nur um eine Schule handelt. Hier ist das "Zeitbüro" untergebracht, ein Projekt mit höchster Geheimhaltungsstufe. Simons Vater hat für das Zeitbüro gearbeitet und einen Zeitbeschleuniger entwickelt, mit dem man in die Vergangenheit, sowie in die Zukunft reisen kann. Hier wird Simon mit vier weiteren Jugendlichen zum Temponauten ausgebildet und schon bald muss er sich auf eine gefährliche Mission in die Zukunft begeben.

Simon hat bereits in jungen Jahren einen schweren Schicksalsschlag zu verkraften: sein Vater ist verschwunden, es wird sogar vermutet, dass er tot ist.

Als die Agenten auftauchen, die anbieten, der Familie in dieser schwierigen Lage zu helfen, entscheidet sich Simon dafür, mit seiner Mutter und Schwester nach England zu gehen. Die beiden Agenten kennen seinen Vater und Simon hofft, dass er auf diese Weise mehr über das Verschwinden seines Vaters herausfinden kann.

Simon wird nicht enttäuscht. Im Internat angekommen erfährt er vom "Zeitbüro", einem geheimen Projekt, an dem sein Vater gearbeitet hat. Hier wird Simon zum Temponauten ausgebildet, einem Zeitreisenden. Nach ersten Testläufen und Unterrichtsstunden erhält er seinen ersten Auftrag, der ihn ins Jahr 2321 bringt: zusammen mit Danice, eine Zeitreisende aus eben diesem Jahr, soll er herausfinden, wer der mysteriöse Mann in der Zukunft ist, der einen funktionierend Zeitbeschleuniger besitzt und Goldvorräte der Vergangenheit stiehlt.

Mir hat das Buch von Anfang an gut gefallen. Der Leser wird in die Geschichte geworfen und bis zum Ende von der Handlung gefesselt. Simons Antrieb ist die Aufklärung des mysteriösen Verschwindens seines Vaters, doch das gestaltet sich als schwierig. Als er beispielsweise eine freiwillige Lernstunde einlegt und einen Mitarbeiter bittet, den Zeitenbeschleuniger auf den Ort und Zeitpunkt des Tatortes zu richten, ist genau diese Stelle gesperrt.

Die fünf Temponauten ist ein spannender Jugendroman, abenteuerlich und fantastisch. Ich hoffe schon heute auf noch viele folgende Abenteuer.

Die fünf Temponauten ~ Treffpunkt 2321 von Stephen Measday
Hardcover: 320 Seiten
Erscheinung: 01.05.2012
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-423-76050-8

Hörbuchrezension: Méto – Das Haus von Yves Grevet

metoMéto ist ein Junge, der in einem Haus wohnt. Es ist ein merkwürdiges Haus, denn dort wohnen nur Kinder unter den strengen Augen der Cäsaren. Die Cäsaren herrschen mit einem strengen Regiment, die Jungen werden für jede Kleinigkeit schwer bestraft. Jeder lebt in ständiger Angst, denn wenn ein Bett im Schlafsaal zerbricht, bedeutet das für diesen Jungen, dass er das Haus verlassen muss. Was mit den verschwundenen Kinder geschieht weiß man nicht. Doch Méto möchte sich dieses Leben nicht mehr länger gefallen lassen. Er findet Verbündete und plant eine Rebellion gegen die Cäsaren.

Méto lebt seit 4 Jahren im Haus. An die Zeit davor kann er sich nicht erinnern. Er lebt dort mit 63 anderen Jungen zusammen und auch die Cäsaren, die für Zucht und Ordnung sorgen, sind Männer. Das Haus steht auf einer Insel, das wissen die Jungen aus dem Unterricht, das Haus selber dürfen sie jedoch nicht verlassen. Sie lernen in der Theorie beispielsweise von der Aufzucht von Tieren und über Landwirtschaft, so dass man vermutet, dass die Jungen hier später einmal arbeiten sollen.

Das Motiv der Cäsaren bleibt jedoch im Dunklen. Man erfährt, dass die Jungen an jedem zweiten Tag eine Spritze bekommen, die das Wachstum verhindern soll. So können die Jungen länger im Haus leben, denn wenn sie zu schwer werden und das Bett zerbricht, müssen sie das Haus verlassen.

Jedes Kind, das negativ auffällt, wird bestraft. So gibt es beispielsweise den Kühlen Raum, in dem die Kinder mindestens 24 Stunden verbringen müssen, ja nach Strafmaß. In diesem Raum herrscht eine Temperatur von 0°C, so dass es leicht zu Erfrierungen kommen kann, wenn man einschläft.

Es werden gewalttätige Spiele veranstaltet, in denen die Junge auch verletzt werden. Merkwürdig empfand ich auch die weitere Freizeitgestaltung, so gibt es eine Lachrunde, in der die Jungen 15 Minuten herzlich lachen dürfen.

Méto – Das Haus ist der Auftakt einer düsteren Trilogie, in der die Jungen eine Rebellion gegen die Cäsaren anstreben. Die Idee der Handlung ist neu und originell, gleichzeitig auch furchteinflößend.

Das Hörbuch wird von Rainer Strecker gelesen, der es eindrucksvoll und professionell liest. Ich mag die Stimme von Rainer Strecker, gekonnt liest er das Buch in einem angenehmen Tempo. Einziger Kritikpunkt: Da es sich um eine Ich-Erzählung handelt hätte ich mir für das Hörbuch eine jugendlichere Stimme gewünscht, die dem Alter von Méto entsprechend ist.

Es werden einige spannende Fragen offen gelassen, so dass ich mich schon heute auf die Fortsetzung von Méto freue.


Es folgen die beiden Teile:

Méto – Die Insel (voraussichtliches Erscheinungsdatum 01.10.2012)
Méto – Die Welt (voraussichtliches Erscheinungsdatum 01.04.2013)


Méto - Das Haus von Yves Grevet
Hörbuch, gekürzte Lesung mit Rainer Strecker
Anzahl der CDs: 3
Laufzeit: 231 Minuten
Erscheinung: 01. Mai 2012
Verlag: Der Audio Verlag, DAV
ISBN: 978-3862311842

Dienstag, 8. Mai 2012

Gratis Comic Tag am 12. Mai 2012

comicAm kommenden Samstag, den 12. Mai 2012, findet der jährliche Gratis Comic Tag bundesweit statt. Was das bedeutet? Zum einen könnt ihr bei den teilnehmenden Händlern gratis Comics abholen (solange der Vorrat reicht). 30 verschiedene Comics wurden extra für den Gratis Comic Tag gedruckt.

Doch das ist noch längst nicht alles. Viele Händler bieten Workshops oder auch Lesungen und interessante Vorträge an. Schaut am Besten gleich auf der Website des Gratis Comic Tag nach, wo der nächste teilnehmende Händler zu finden ist - es gibt sicherlich auch einen in Eurer Nähe >> HIER KLICKEN

Ich werde am Samstag in Augsburg anzutreffen sein, denn dort habe ich beispielsweise die Lesung "Monster des Alltags" entdeckt, die ich auf jeden Fall besuchen werde.

Ein ausführlicher Bericht über meine Erlebnisse beim Gratis Comic Tag 2012 wird am Sonntag folgen.
comic 2

Sonntag, 6. Mai 2012

Snow White & the Huntsman auf dem Mittelaltermarkt in München (mit Gewinnspiel)

"Schneewittchen" ist in diesem Jahr ein Märchen, dem wir kaum entkommen können. Gleich drei Filme werden in den Kinos zu sehen sein. Am meisten verspreche ich mir von der Fantasyverfilmung "Snow White and the Huntsman", mit Kristen Stewart und Charlize Theron in den Hauptrollen.

Auf dem Mittelaltermarkt in München konnte ich mich heute von den tollen Marketingmaßnahmen des Films überzeugen, denn hier war ein kleiner Stand aufgebaut:

Snow White Stand

Nicht nur von außen war dieser ein echter Hingucker, sondern auch innen wurde mit liebevollen Details gearbeitet:

Snow White 2


Der schön verarbeitete Flyer zum Film ist mir sofort ins Auge gestochen. Deswegen habe ich einen für Euch mitgenommen. Schreibt bis zum 30. Mai einen Kommentar zum Film, der Gewinner wird am Tag des deutschen Filmstarts (31. Mai 2012) hier bekannt gegeben.


Hier ein kleiner Einblick in den Flyer (Größe ca. 20 x 20 cm, ein tolles Sammlerstück):

Flyer Snow White 1Flyer Snow White 2


Abschließend noch ein paar Informationen zum Film:


Die böse Königin (Charlize Theron) ist die schönste Frau im ganzen Land. Doch dann wächst ihre Stieftochter Schneewittchen (Kristen Stewart) zu einer schönen jungen Frau heran und die Königin muss erkennen, dass sie nunmehr nur noch auf Platz zwei steht. Doch das passt der eitlen Frau gar nicht und so schickt sie den Jäger (
Chris Hemsworth) mit Schneewittchen in den Wald, wo er sie töten soll. Doch was die garstige Königin nicht weiß: Schneewittchen hat schon lange geahnt, dass ihre Stiefmutter ihr etwas antun will. Deshalb hat sie sich an den Jäger gewandt, der sie im Kämpfen unterrichtet hat. Aus der Ferne beobachtet der Prinz (Sam Claflin) das Geschehen: Er ist nicht nur von Schneewittchens Schönheit, sondern auch von ihrer Kampfkunst angetan und will sie nun ebenfalls im Kampf gegen die böse Königin unterstützen.
(Quelle: www.film-zeit.de)


Hier geht es zur offiziellen deutschen Seite von Snow White and the Huntsman >> HIER KLICKEN