Samstag, 21. April 2012

Buchrezension: Das Amulett von Gan von Uwe Buß

Amulett von GanFinn verbringt seine Ferien bei den Großeltern. Als Finn sich dort auf Entdeckungsreise begibt findet er ein Amulett. Sein Großvater ist erstaunt, denn das Amulett ist schon seit Jahren verschwunden.

Als Finn sich schlafen legt geschieht etwas seltsames, das Amulett beginnt zu leuchten. Und eine Frau bittet Finn um Hilfe.

Finn vertraut sich seinem Großvater an, der ihm den Rat gibt, das Amulett auf dem Herzen zu tragen. In der nächsten Nacht beginnt das Amulett wieder zu leuchten und Finn gibt sein Einverständnis, der Frau zu helfen.

Kurz darauf findet er sich in Gan wieder, einem Land, das noch ursprünglich ist. Doch er ist nicht alleine dort angekommen, er trifft dort auf Joe, Chika und Pendo - die anderen Träger der Amulette.

Die vier Kinder erfahren, das in Gan die Quelle des Lebens ist. Doch sie ist versiegt und die Träger der Amulette müssen die Quelle wieder zum Fließen bringen, denn nicht nur Gan, sondern auch unsere Welt ist in Gefahr. Die Reise zu der Quelle ist sehr gefährlich und voller Abenteuer.


"Das Amulett von Gan" ist ein spannendes Kinderbuch, das vor allem für Kinder im Alter von 8 Jahren bis 12 Jahren zu empfehlen ist.

Pfr. Dr. Uwe Buß versteht es mit bunten Worten eine fantastische Welt zu erschaffen. So gibt es in Gan die liebenswerten Bergmännchen, die in Untererde wohnen. Sie arbeiten in Bergwerken, bauen dort nicht nur Gold, sondern auch Edelsteine ab und benutzen diese Schätze der Natur zum Bau ihrer Dörfer. Auch wenn Untererde unter der Erde liegt, ist es eine kleine Welt voller Glitzer und Glanz.

Auch die Spannung kommt nicht zu kurz, denn in Gan gibt es auch böse Gestalten, wie beispielsweise die Schwarzalben. Sie sind dunkle Kreaturen, deren einziges Ziel ist, alles Gute und Schöne zu zerstören. Sobald sie in der Nähe sind, verspüren die Träger der Amulette Angst.

Da diese angstvollen und spannenden Stellen im Buch nicht zu lange beschrieben werden und unheilvolle Situationen kurz gehalten sind, ist das Buch für Kinder sehr zu empfehlen.

Ich bin überzeugt davon, dass die Zielgruppe des Buches zum Lesen ermuntert wird, durch die Spannung gefesselt ist, aber trotzdem noch gut schlafen kann. Und das ist mir sehr wichtig bei einem Buch. Ich empfehle es auf jeden Fall allen Eltern, die ein Buch für ihre 8 bis 12jährigen Kinder suchen.


An dieser Stelle bedanke ich mich bei Pfarrer Dr. Uwe Buß für das Rezensionsexemplar, der mit viel Einsatz die Leserunde bei lovelybooks begleitet hat.



Das Amulett von Gan von Uwe Buß
gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Erscheinung: Februar 2012
Verlag: SCM-Verlag

ISBN
:
978-3-417-28508-6
Leseprobe





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen